Der nachfolgende Text stammt von der ehemaligen 'Projekt-Page' die 2002 von Harald ins Leben gerufen wurde. Die Webpage gibt es inzwischen nicht mehr. In verschiedenen RC Foren stösst man auf Nachfragen, was aus der Page geworden ist. In Absprache mit Harald 'überleben' die Fotos seiner Online-Dokumentation auf suchoi.net.

Ich bin der Meinung, das seine Projektdokumentation der 'Nachwelt' erhalten bleiben soll. Auch wenn sein Name in der Community für sich steht und es bereits eine veröffentlichte Monografie zu dem Projekt gibt. Bei dem nachfolgenden Text handelt es sich, neben seinen Fotos zum Projektfortschritt in der Galerie, um den von ihm verfassten Einleitungstext.

Wichtig finde ich den Teil von ihm in dem er sich nicht nur für das Verständns seiner Frau bedankt, sondern auch die Einbeziehung seiner Familie generell beschreibt. Generell muss man nicht alle Leidenschaften seiner Mitmenschen mit ausleben. Toleranz und Anerkennung ist jedoch ein wesentlicher Schritt.

Auch von mir (unbekannter Weise):




"Danke an die Familie für die Unterstützung, der Anteilnahme,
das Durchleben der Höhen und Tiefen, ... , bis hin zum Erfolgserlebnis!!!"


Mein Name ist Harald Huf, ich bin Jahrgang 1966, verheiratet und zwar mit einer überaus verständnisvollen Ehefrau. Wir haben zwei Jungs, die natürlich auch schon mit dem Flugzeug-Virus angesteckt sind. Ohne die Rückendeckung der Familie ist unser schönes Hobby sicher nur die Hälfte wert und so versuche ich immer wenn möglich meine Familie in unser Hobby einzubeziehen und auch auf Veranstaltungen mitzunehmen.

Ich betreibe Modellbau schon seit frühester Kindheit und habe mich vor meiner Jet-Zeit mit der Konstruktion und dem Bau von Großseglern beschäftigt. Zwischendurch habe ich mich aber gerne mal mit schnellen Deltakonstruktionen 'abreagiert' und so kam es dann wohl zu meiner 'Jetinfektion'.

Durch Zufall bekam ich Mitte der 80er eine Dreiseitenansicht einer SU27 Flanker B in die Hände und habe dann meine erste kleine SU27 für 90mm Impeller/Druckpropeller Antrieb gebaut. Inzwischen sind sehr gute Elektroimpeller und auch kleine zuverlässige Miniturbinen auf dem Markt erhältlich und so wurde auf der Basis dieses Formensatzes von Ilja Grum ein Voll-Gfk Bausatz auf den Markt gebracht.

Später bin ich dann mit einem Hotspot in die Turbinenfliegerei eingestiegen und habe meinen 'Hoti' mit einigen Umbauten auf SU27-Look 'getuned'.

Schon ende 2001 habe Ich dann mit meiner großen SU27 Flanker in Scale, Maßstab 1 zu 6,5 begonnen. Diese Maschine hat eine Rumpflänge von 337,5 cm und ist für zweistrahligen Antrieb mit 2 Turbinen der 16 bis 25 kg-Klasse ausgelegt. Ich habe von Beginn der Konstruktion an eine Homepage eingerichtet, welche alle Arbeitsschritte über Konstruktion - Urmodellbau - Formenbau - Gfk Teilebau für alle interessierten Modellflugfreunde dokumentiert. Im Nachhinein hat es sich auch für mich gelohnt anderen Modellbauern ein wenig aus dem Nähkästchen zu erzählen - denn die positive Resonanz war über die drei Jahre der Bauzeit enorm - und so konnte ich sehr viele neue Kontakte und auch so manche Freunde weltweit gewinnen.

Harald Huf


My name is Harald Huf, born in 1966. I am married and think that one couldn't find more acceptance for such a hobby than my wife is giving me. We have two little boys and they are also infected by the 'jet- virus'. What would this hobby be without the assistance and of the family? When ever possible, I travel to all the mayor jet meetings with the whole family.

I started modelling as a young boy and before stepping in the jet age, I had a passion for large scale gliders. More and more I developed an interest for fast airplanes and built my first delta wing speed models.

In the early 80's I found some 3-view drawings of a SU27 Flanker B and very soon began with the construction of my first SU27 , a small model intended for the use of two 90 mm EDF engines. At that time the number of usefull engines and batteries was very limited, and so the project was abandoned. Now having LiPo batteries and very powerful brushles motors not to talk about the development of miniature gas turbines like the small 'Wren MW44' the little SU seems to be interesting again and so I decided to give the molds to Ilja Grum.

Later I steped in the jetworld with a Hotspot - of cource tuned as a SU27 lookalike.

At the end of 2001, I began with the construction of my large SU27, scaled at 1/6.5. The model has a length of 3.375 meters and is designed to take two engines in the 160 - 200 Newton class. From the very beginning, the whole project was accomponied by a homepage, explaning all the steps like construction , building the plug, surface detailing (riveting) building the molds and making all the glass fibre parts for this all composite model. Up to now I can look back on a substancial documentation wich created lots of interest and this gave me the opportunity to get in touch with modellers all over the world. I am happy to share my 'secrets' with all other modellers, and through this three years Sukhoi project I did not only collect lots of feedback and useful information, but many new friends worldwide.

Harald Huf