Hinweis in eigener Sache

Die nachfolgenden Ausführungen basieren bereits auf Recherchen aus dem Jahre 2000. Die nachfolgende Firma mit den jeweiligen Produkten scheint es nach wie vor zu geben. Leider ist die Website schlecht gepflegt. Bei einigen Links kommt es zu Fehlern, einige Links verweisen ins Leere. Das schließt leider auch die Produktseite der 'Flankers-CD', sowie die englische Variante ein. Meine Kenntnisse der russischen Sprache lässt immerhin noch das Lesen der kyrillischen Buchstaben zu. Einige Menüpunkte versteht man dadurch, weil die Übersetzungen ähnlich sind. Die Screenshots stammen ebenfalls von der damaligen Website aus dem Jahre 2000. Das erklärt allerdings auch die Auflösung/Größe der Images...

Einleitung

3D Modellierung an Computersystemen ist mir, neben dem klassischen computergestützten Konstruieren in 2D, aus dem Maschinenbau bereits seit >1989 ein Begriff. Rendering an sich ist, schon wegen der Computerspiele, seit langer Zeit kein Novum mehr. Durch Recherchen 2000 wurde ich auf das 'bCad', speziell auf die 'Flankers-CD' der russischen 'ProPro Group' aufmerksam. Das CAD Programm zeichnete sich damals durch relativ geringe Hardware Anforderungen, sowie moderate Anschaffungskosten aus. Die 'Flankers-CD' beinhaltete verschiedene 3D Modelle der 'Flanker' sowie deren Bewaffnung. Inzwischen existieren auch CAD Programme/Tools aus dem Open-Source Bereich. Hier und da lassen sich online bereits 'gerenderte Flanker' finden. Der Historie wegen, soll an dieser Stelle weiterhin das 'bCAD' und die 'Flankers-CD' erwähnt werden.

Einige Ausführungen entsprechen der Übersetzung der damaligen Website von 2000 !!!

ProPro - 'Flankers-CD'

Von der Firma ProPro wurde eine spezielle 'Flankers-CD' erstellt. Diese CD enthält verschiedene 3D-Drahtgitter-Modelle der FLANKER, einschließlich der Bewaffnungen u.a. auch als DXF-Dateien die sich mit Texturen belegen und rendern lassen. Diese CD ist lizenziert auf dem Markt erhältlich. Eine persönliche Anfrage bei der Firma ProPro hatte damals (2000) leider ergeben, dass eine Auskopplung einzelner Dateien aus lizenzrechtlichen Gründen nicht möglich ist. Es gäbe nur die Möglichkeit über Einzellizenzen. Der aktuelle Stand ist mir nicht bekannt.

 

Su-27
Su-27
Su-30MK
Su-30MK
Su-33
Su-33
Su-34
Su-34
Su-35
Su-35
Su-33
Su-37

 

 

ProPro - bCAD

bCAD

Aus einem ehemaligen Regierungsprojekt heraus, wurde 1992 das russische Unternehmen ProPro gegründet. Geschäftsziel des Unternehmens ist es, hoch technologische 3D-Grafiksoftwarelöungen an breite Kreise professioneller Benutzer bereitzustellen.

Einen besonderen Platz nimmt dabei die Kernsoftware der Firma - bCAD ein. bCAD ist eine besondere Arbeitsumgebung für CAD, 3D-Modellierung und fotorealistisches Visualisieren.

Die Software gewährleistet hohe Leistung, kompatible 3D-Modellierungs- und Visualisierungstools für alle möglichen Personen und Organisationen, die eine grafische Design-, Zeichnungs-, und Visualisierungsumgebung benötigen. Sie ermöglicht die 3D-Grafikaktivitäten von einem High-End PC auf durchschnittliche Desktop- und Laptopsysteme zu übertragen. Ursprünglich wurde die Software 1991 für das spezielle grafische Computersystem KRONOS/GAMMA entwickelt. Inzwischen gibt es längst eine mehrsprachige 32-bit PC-Version, ausgestattet mit einer JAVA-API, OPEN-GL Technologie und speziellem PlugIn-Satz. 1996 wurde diese Software erstmals auf der CeBIT vorgestellt.

bCAD hat im Vergleich mit anderen auf dem Markt gängigen Softwareprodukten in verschiedenen Bereichen eine höhere Performance bei minimalen Systemanforderungen und geringerem Preis. Ausführliche Vergleichsdaten und Performancetests, finden man auf der Website von ProPro - www.propro.ru.

Obwohl bCAD ein Pentium optimiertes ablauffähiges Programm ist, läuft es ziemlich gut auf jedem möglichen 486er oder sogar 386er Computer.

Entscheidende Eigenschaften von bCAD sind jedoch die leistungsfähigen Visualisierungs-Tools - von der OpenGL Echtzeitvorschau über das Entfernen von verdeckten Linien und dem Texturrendern bis zu dem fotorealistischen Ray-Tracing, einschließlich der beiden Polygraph-Qualitätsbilder und Bildschirm-Pfadanimationen. bCAD unterstützt den Import und Export diverser Datenformate, einschließlich AutoCAD-Zeichnungen und 3D Studio-Modelle mit allen Einstellungen von Textur und Lichtquellen.

Die bCAD-Konzeption bietet dem User eine komplette Sammlung von Designer-Tools und gewährleistet damit, das das ganze Projekt in einer einzelnen Arbeitsumgebung realisiert werden kann - von der Erstellung einer Skizze bis zur präzisen Form, von einem Modell oder resultierenden Zeichnungen bis zu den Bild-Präsentationen. Für die selbständigen Entwickler bietet bCAD eine API für die Programmiersprache JAVA an.

Einige Beispiele mit bCAD erstellter Modelle findet man in der Galerie.

Galerie: bCAD

System-Anforderungen

Die Hardware Anforderungen von 2000 erzeugen heutzutage eher ein Schmunzeln... Das ist der Grund, warum diese hier noch erscheinen. Die Software hat sich weiterentwickelt. Die Anforderungen sicherlich auch. Wie auch die Software die sich sonst auf dem Markt befindet.

Minimal

CPU Pentium 100, 16 MB RAM, 0 MB Disk Space (direkt von der CD-ROM zu starten) oder 4 MB auf der Festplatte, SVGA-kompatibler Videoadapter und Bildschirm mit einer Auflösung von 800x600 in 256 Farben, CD-ROM, Maus, Windows 95

Empfohlen

CPU Pentium 200 und höher, 32 MB RAM und mehr, 7 MB Disk Space, 17" Bildschirm, Videoadapter mit Hardware für OpenGL Unterstützung mit einer Auflösung von 1024x768 und TrueColor Modus, CD-ROM, Maus oder anderes Zeigegerät, Windows NT 4.0 oder Windows 2000

Für Laptop 3D Präsentationen

486DX/8 MB (und mehr) RAM, 256 Farben DualScan oder active Matrix-Bildschirm, Track-Ball oder anderes Eingabegerät

Kontakt